Fuer Jeanette

Mein Herz

Schmerzen,
die nicht nachlassen wollen
liegen mir auf der Seele
Traurigkeit breitet sich aus
in meinem Herzen.
Wie eine Rose,
die zu Beginn des Herbstes
das Ende schon nahen fuehlt,
blueht es ein letzes Mal auf,
um dann den Kopf
endgueltig haengen zu lassen.

Suesse, lass den Kopf nicht haengen!

Blogfreunde

Was macht man, wenn es einem Blogfreund schlecht geht?
Bei einem „normalen“ Freund kann ich hingehen und ihn/sie in den Arm nehmen. Ich kann eine heisse Tasse Schokolade machen und die Nacht bei ihm/ihr verbringen. Oder ihn/sie zu mir einladen.
Damit er/sie sich ausheulen kann.
Ueber das Internet kann ich nur gute Wuensche aussprechen.
Viel zu wenig, meiner Meinung nach!

Es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht, und hoffe, Du hast jemanden, der Dir jetzt eine heisse Tasse Schokolade macht, und einen guten Schuss Cognac reingiesst!

Literaturtipp

Letzte Woche habe ich ein sehr interessantes Buch gelesen. Es ist zwar nur Fiktion, und manchmal etwas kitschig, aber doch sehr nah an der Realitaet. Nicht an meiner Realitaet, aber an der vieler juedischer orthodoxer Frauen. Leider ist es bisher nur in Englisch zu haben, laesst sich aber sehr leicht lesen:

Naomi Ragen, Jephte’s Daughter

Regenguesse und Sonnenschein

Eindeutig ist er seit diesem Wochenende da. Der Winter hat sich dieses Jahr nicht angeschlichen, sondern ist in einem heftigen Wolkenbruch und Gewitter dahergekommen. Das ganze Wochenende hat es nur so geschuettet. Heute ist der Himmel wie reingewaschen und strahlen blau. Aber die Regenwolken haben auch die letzte Oktoberwaerme mitgenommen. Brr, es ist richtig kalt, und wir haben im Buero sogar die Heizung an.

Bei uns in der Wohnung war sie Freitag und Samstag auch an. Aber nur von 17:00 bis 21:00h. Da die Heizung zentral an- und ausgestellt wird, kann man da leider nichts machen. Ausser einen Elektroofen anstellen und viel heisse Suppe trinken!

Auch ein arabischer Mann…

Draußen vor der Bürotür sehe ich unten im Gras gerade einen jungen Mann mit einem kleinen Kind Laufen ueben. Da das Kind unserem Torhueter gehoert, nehme ich dan, der jungen Mann ist der grosse Bruder der Kleinen. Wie er die Kleine immer wieder mit der hoechsten Geduld auf die Fuesse stellt, nur damit sie gleich wieder umfallen kann… Es ist so ein schoenes Bild, voll von Liebe und Zuwendung und keine Spur von Disrespekt.

Pechstraene 1

Bei meinem Bericht ueber den Besuch Nordisraels, als meine Schwester hier war, habe ich davon hingewiesen, dass in Caesarea unsere Pechstraene begann.

Sonja, Du hast leider Recht mit Deiner Vermutung. Als wir zu dem geparkten Wagen zurueckkamen, stellte ich zunaechst jede Menge Glasscherben auf dem Fussboden fest. Erst dann sah ich, dass die Festerscheibe auf der Beifahrerseite kapputt war. Meine Schwester und ich standen erst mal unter Schock: Ich rief einen guten Freund an und fragte ihn, was wir machen sollen. Er gab mir die Nummer der Polizei, die uns aeusserst unfreundlich an die Polizeistation in Hadera weiterleitete, natuerlich ohne mir eine Adresse oder Telefonnummer zu geben.

Da der Beifaehrersitz mit Scherben uebersaet war, setzte ich mich nach hinten. Komischerweise schien nichts geklaut worden zu sein, nicht einmal das Autoradio. Erst spaeter, als meine Schwester nach den Suessigkeiten fragte, fiel uns auf, dass eine Tasche fehlte, in der sich Gott-Sei-Dank keine Wertgegenstaende befunden hatten, sondern vor allem Essen.

Die Polizeistation in Hadera war von der Klimaanlage so unterkuehlt, dass wir das Gefuehl hatten, wir saessen in einem Kuehlschrank. Sicher einer der Gruende, warum meine Erklaeltung spaeter wieder aufflammte. Ich trage sie bis heute mit mir herum!

Nach endlosen Wartezeiten konnten wir endlich unsere Anzeige aufgeben. Dabei fiel der Blick meiner Schwester auf den Kugelschreiber der Polizisten – Er trug Viagra Werbung…

Nachdem wir aus der Polizei herauskamen, kam uns gerade ein Paerchen entgegen, dass wir schon in Caesarea gesehen hatten. Wahrscheinlich mussten die auch eine Anzeige aufgeben

Menu

Das gab es gestern bei uns zu essen:

Zur Vorspeise eine Lammsuppe:

Ich hatte noch zwei Lammknochen im Tiefkuehlfach, die ich mir habe mitgeben lassen, als ich Lammgulasch gekauft habe. Schliesslich wurden sie auch mitgewogen. Jetzt kam also endlich ihr Einsatz:

Lammsuppe

2 mittelgrosse Lammknochen
3 grosse Karotten
1 grosse Zucchini
1/2 Stange Lauch
Petersilie
Salz und Pfeffer

Karotten und Zucchini wuerfeln,
Lauch in duenne Scheiben schneiden,
Gemuese und Knochen in einen Topf geben,
mit Wasser auffuellen, Petersilie zugeben.
Bei niedriger Temparatuer ca. eine halbe Stunde
kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Anschliessend vom Herd nehmen und etwas ruhen lassen.
Zum Essen nochmals aufkochen.

Anschliessend gab es Shrimps, was hier ein voelliger Luxus ist, da sie nicht nur sehr teuer, sondern auch schwer zu kriegen sind (sind nicht kosher!)

In Buttertomatensosse gebratene Shrimps

10 grosse Shrimps (je nach Bedarf)
5 Knoblauchzehen
2 EL Butter
eine Handvoll Cherrytomaten (oder eine grosse Tomate)
Weisswein
Salz und Pfeffer

Die Butter in einen Pfanne geben
Knoblauchzehen kleinhacken und in der
Butter duensten,
kleingehackte Tomaten zugeben und
kurz anbraten
anschliessend Shrimps zugeben und ebenfalls
braten, bis sie aussen knusprig werden (Vorsicht, sonst
werden sie trocken!)
Mit Weisswein loeschen, wenn moeglich, diesen kurz zum brennen
bringen.
Mit Salz und Pfeffer wuerzen.

Dazu passt frisches Brot oder Reis.

Wir haben uns dann noch russische Tortellini mit Fleischfuellung und Tomatenknoblauchsosse und griechischen Salat gegoennt, hatten also ausnahmsweise mal mitten in der Woche ein richtiges Festessen!