Enttäuschung

Seit Wochen warten wir auf die Antwort der bilingualen Schule „Max Rayne Hand in Hand School“ in Jerusalem, was die Aufnahme unserer Tochter für die Vorschule nächsten Sommer angeht.

Heute nun kam die Antwort – Negativ!

Die Kriterien zur Aufnahme sind nicht das eigentliche Problem: Die Plätze werden zuerst an Geschwisterkinder vergeben, die restlichen Plätze werden verlost. Wir haben also einfach Pech gehabt! Denn, und das ist die gute Nachricht, es gibt trotz der schwierigen politschen Lage immer noch viele Familien, die diese Form der gemeinsamen Bildung von Arabern und Juden unterstützen. Die Wartelisten sind lang!

Und doch bricht für uns gerade ein bisschen unsere Welt zusammen. Denn wohin sollen wir unser Kind nun schicken? Keine andere Schule passt für uns so richtig… Aber haben wir eine Wahl? Nun geht es darum, eine Alternative zu finden, die für uns am besten akzeptabel ist. Und uns nächsten Jahr wieder bewerben. Vielleicht haben wir dann ja mehr Glück!

Advertisements

5 Gedanken zu “Enttäuschung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s