Apfelstrudel vegan

Und hier das erste Rezept zur (orthodoxen) Fastenzeit. Knuspriger Apfelstrudel aus Blätterteig:

Rolle (veganer) Blätterteig auftauen – zum selbermachen war ich zu faul und in zwei große Platten schneiden, ausrollen, einmal zusammenklappen und nochmals auf Blechgröße ausrollen

4 große, saftige Äpfel (ich habe Pink Lady genommen) schälen, in sehr dünne Spalten schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln

4 EL Zucker und Zimt nach Geschmack auf die Äpfel geben

50gr Mandelblättchen und 50gr Cranberries dazugeben, alles gut mischen

Eine ausgerollte Teigplatte auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die Apfelfüllung gleichmäßig verteilen. Einen 1cm langen Rand lassen.

Den Teigrand mit Sojamilch bestreichen.

Die zweite Teigplatte locker in der Mitte falten und mit einem scharfen Messer von der gefalteten Seite an im Abstand von ca. 2cm bis kurz vor Rand einschneiden.

Die Teigplatte vorsichtig wieder aufklappen und auf die erste geben, mit den Fingern rundherum gut verschließen und den überlappenden Teig unter die untere Platte schieben.

Den Strudel mit etwas Sojamilch bestreichen und mit weiteren 50gr Mandelblättchen bestreuen.

Bei 200 Grad für 35 Minuten in den Backhofen schieben.

Mit Puderzucker bestreuen und am besten noch warm essen

Guten Appetit!

Advertisements

2 Gedanken zu “Apfelstrudel vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s