Nach dem Regen

Fliege los, meine Seele,
Ich lasse Dich ziehen.
Flieg mit dem Wind und den Wolken mit,
Hinauf in den glasklaren Himmel.

Nimm meine Sehnsucht mit in die Ferne.
Trage sie über Land und Meer,
Über Wälder und eisige Seen,
Hinauf in schneebedeckte Berge.

Sing mit den Vögeln ein Frühlingslied.
Sing mir die Melodie meines Herzens.
Fliege lang, fliege hoch, flieg so weit Du kannst.
Ich lasse Dich zieh’n, meine Seele.

(09.05.2014)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s