Letztens bin ich der Liebe begegnet

Letztens bin ich der Liebe begegnet
Sie war so still und leise
In unbekanntem Gewand

Sie sprach nicht mit mir
Sie sah mich kaum an
Ich hätt sie beinah nicht erkannt

Es war ein Lied, eine Melodie
Die Töne so zart und sacht

Ich hörte sie kaum
Und doch war sie da
Und trug mich durch dunkle Nacht

Nun lebt sie in mir
Die Liebe, das Lied
Und singt mir in einem fort

Es trägt mich Dein Lied
Deine Stimme zu Dir
An unbekanntem Ort.

2 Gedanken zu “Letztens bin ich der Liebe begegnet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s