November

Im November stehn die hohen
Bäume wieder kahl
Durch’s Geäst der Wipfel dringt
Kühl ein letzter Sonnenstrahl.

Lautlos drehn sich graue Blätter
In Novemberreigen
Und im dunklen kühlen Wald
Herrscht ein tiefes Schweigen.

Meine Schritte hallen dumpf
In des Waldes Dunkelheit
Spiegeln Nass und Kälte wieder
Und des Herbstes Einsamkeit.

Ein Gedanke zu “November

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s