(K)Eine Erinnerung

Dein Name
Ist so weich
Auf meinen Lippen

Dein Blick
So Sanft
In meinen Augen

Deine Stimme
So ruhig
In meinen Ohren

Und Deine Arme
Um mich geschlungen
Nur Geborgenheit

Und doch …
Mein Herz schlägt schnell
Im Rhythmus
Tausend Purzelbäume

Kein Spiegelbild meiner selbst
Kann standhalten
Im Wirrwarr der Gefühle
Und dem Sehnen nach dem

Was nie gewesen.

15 Gedanken zu “(K)Eine Erinnerung

      1. nein nein, so war das nicht gemeint. ich fand die zeilen traurig, ich selbst habe inzwischen meine trauer verarbeitet. und ich fand die idee schön, dass man bei deinen zeilen einfach ein kleines wörtchen ergänzt um das traurige durch einen leichten optimismus ersetzen zu können. 😉 LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s