Regenbogen

Regenbogen

Dicke Wolken treiben stetig
über graue Himmel hin
Leise tropft ein sanfter Regen
immerzu zur Erde hin

Sehnsucht schläft in dunklen Kammern
Eingehüllt in tiefes Schweigen
tanzen auf den Fensterbänken
Regentropfen, süßer Reigen

Plötzlich dringt ein Sonnenstrahl
durch der Wolken dichtes Feld
farbig zarter Regenbogen
bunte, schöne, nasse Welt.

(Jerusalem, 2008)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s