Lyrik

Ausgewählter Ausschnitt:

Wochenende im Sommer

Dort im Schatten
Wo Wind zwischen den Bäumen weilt
Ist der Sommer weich

Vögel rufen lauthals
Ins Rascheln der Blätter
Botschaften fliegen von Ast zu Ast

Der Tanz der Schmetterlinge so bunt
Zwischen den Strahlen der Sonne
Und gelben Blümchen

Ruhe strömt aus allen Ecken
Das Gras ist so frisch und grün
Daneben vertrocknete Erde

Rosenduft unterstreicht die Süsse
Der leeren Stunde
Und Stille senkt sich über müde Seelen.

Hier findet Ihr weitere Gedichte, die hauptsächlich in meiner Zeit in Jerusalem entstanden sind.

Im Takt des Windes

Nicht alles

Nach dem Regen

Die Kleinen Dinge

An den Unbekannten

Herbst

Nichts, was bleibt

Auf der Lauer

Am Morgen

Sommer

Mein Herz weint

Manchmal

Shabbat

Gestern

Suche nach Frieden

Nachmittag im Frühling

Im Bell Park

Hier

In unbekannten Gärten

Worte

Vielleicht

Der Geruch des Waldes

Frühlingsanfang

Tage, die es nie gegeben

Was bleibt

Es muss weitergehen

Winter in Jerusalem

Requiem für die Lebenden

Der Luftballon

Spätsommerabend

Das Kind

Mein Lied an Dich

Freitag

Sandsturm

Wochenende im Sommer

An meiner Hand

Sand

Des Abends

Warten

In der Leere meines Hauses

Spaziergang vor Morgen

Gebet

Boten des Sommers

Lieblich singt draußen

Du

Advent

Mein Herz

Oh, bunter Herbst

Fastenbrechen

Abendstunde

Guten Morgen, Jerusalem